Traveling the Distance

blog

Auf meiner kürzlich beendeten Schottlandrundreise war ich nicht nur wandern und Whisky trinken, ich war auch in Edinburgh und habe mir dort unter Anderem das schottische Parlament angesehen. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir nicht einmal klar, dass es überhaupt ein schottisches Parlament gibt. Tatsächlich existiert dieses auch erst seit dem im Jahr 1998 beschlossenen Scotland Act. – Aber ich schweife ab (für weitere Infos fragt Wikipedia).

Bei der Führung durch das Parlamentsgebäude kamen wir an Wandtafeln mit Zitaten vorbei. Die Tafeln oder besser die Skulptur ist von Shauna McMullan und beherbergt 100 handgeschriebene Zitate schottischer Frauen über andere schottische Frauen.

[singlepic id=74 w=165 float=left]

[singlepic id=73 w=165 float=left]

[singlepic id=72 w=165 float=left]

Die Zitate sammelte McMullan auf einer Reise quer durch Schottland:

Each woman was asked to write about another woman they felt had made a significant contribution to life, culture or democracy in Scotland. The artist also asked each woman to refer her on to another; this was the basis of her journey across Scotland.
— aus der Skulpturbeschreibung/ Scottish Parliament

[singlepic id=75 w=320 h=240 float=right]

Die Skulptur soll ein Gegengewicht bilden zu der Zitatesammlung auf einem Teil der Fassade des Parlamentsgebäudes. Dort sind eine Reihe von Zitaten bekannter schottischer Personen verewigt, darunter leider nur eine Frau:

The lack of visible forms of representation of and information about women’s role in the history of Scotland provided the inspiration behind the approach I took to this work.
— Shauna McMullan

Ich fand die Idee total super und auch die Umsetzung wirklich gelungen. Wer sich für die Inhalte der Zitate interessiert, kann eine vollständige Liste (PDF) auf der Seite des schottischen Parlaments herunterladen. Einen etwas ausführlicheren Artikel zur Entstehung der Skulptur gibt es hier von der Künstlerin selbst.

1 Kommentar

Kommentare sind geschlossen.